Keine Lust mehr auf lange Warteschlangen beim Security-Check? Genervt vom Warten am Gate mit der Masse? Werden Sie doch Vielflieger – wie das geht zeigen wir Ihnen! 

Sofern der Flughafen nicht als Abschussrampe Richtung Urlaub dient dürfte er den berufstätigen lediglich als Mittel zum Zweck dienen. Der Flieger bringt einen mehr oder weniger pünktlich zum nächsten Termin oder zur nächsten Veranstaltung. Und hoffentlich auch wieder unbeschadet wieder nach Hause. Dieser Vorgang ist so sexy wie eine Straßenbahn. Aber das muss nicht sein wenn man in den Genuss der Vorteile von Lufthansa´s Vielfliegerprogramm Miles and More kommt.

Das System Miles and More

Lufthansa betreibt mit Miles and More das größte Vielflieger- und Prämienprogramm in Europa. Knapp 40 Airline-Partner und über 300 externe Partner gehören aktuell zum Prämienverbund. Hier können Meilen – die Bewertungseinheit des Programms – gesammelt und eingelöst werden. Das Programm definiert sich durch fünf unterschiedliche „Evolutionsstufen“beziehungsweise Status-Levels. Die jeweils nächsthöhere Stufe bringt weitere, zusätzliche Vorteile für den Nutzer mit sich. Was muss man also tun um Vielflieger zu werden und Vorteile wie Loungezugang und Fastlanes nutzen zu können?

Status 1 und 2 – vorläufiges Mitglied / Basismitglied

Sie sind kein VIP oder mit ausreichend Vitamin B ausgestattet? Dann startet der Weg zum gehobenen Fluggast mit dem Ausfüllen des Mitgliedsantrags von Miles an More. Als nun vorläufiges Mitglied erhält man eine wenig attraktive Papierkarte mit der eigenen Mitgliedsnummer. Vorteile sind hier quasi noch in weiter Ferne. Nahezu gleichbedeutend ist die ab der ersten gesammelten Meile erreichte Basismitgliedschaft. Der wesentliche Unterschied zur vorläufigen Mitgliedschaft besteht darin, dass man eine fein gedruckte, blaue Plastikkarte erhält. Ab sofort kann man bei allen teilnehmenden Fluggesellschaften und ausgewählten Partnern Meilen Sammeln um den Grundstein für das nächste Statuslevel zu legen.

Status 3 – Frequent Traveller 

Wer stolze 35.000 Statusmeilen innerhalb eines Kalenderjahres gesammelt hat darf sich fortan Frequent Traveller nennen. Alternativ kann der Status auch über 30 absolvierte Flugsegmente innerhalb eines Jahres erworben werden. Die blaue Karte gehört nun der Vergangenheit an. Ab jetzt besitzt man eine hochwertig verarbeitete silberne Mitgliedskarte und kommt in den Genuss der ersten, spürbaren Vorteile. Als Frequent Traveller kann man nun direkt am Business-Class-Counter und der Business-Sicherheitskontrolle einchecken. Unabhängig davon welcher Buchungskategorie man zugeordnet ist. Doch damit nicht genug. Frequent Traveller erhalten Zutritt in die Business-Lounge. Hier kann man entspannt und separiert von den anderen Reisenden auf den Abflug warten. Das Catering mit kalten und Warmen Speisen sowie diversen Soft- und Alkoholgetränken ist inklusive.

Weitere Vorteile:

  • Erhöhte Freigepäckmenge
  • Frequent Traveller-Hotline
  • unbegrenzte Meilengültigkeit
  • Wartelistenpriorität

Leider läuft der Frequent-Traveller-Status nicht unter Besitzstand sondern ist auf die Laufzeit von zwei Jahren begrenzt. Innerhalb dieser zwei Jahre müssen erneut 35.000 Statusmeilen oder 30 Flugsegmente erreicht werden um den Status für weitere zwei Jahre zu erhalten. Nach Ablauf der zwei Jahre und nicht erfolgter Verlängerung des Status muss man sich erneut qualifizieren um wieder Vielflieger zu werden.

 

Status 4 – Senator 

Ähnlich mächtig wie der Name dieser Status-Stufe klingt sind die Vorteile als Senator bei Miles and More. Neben allen Frequent-Traveller-Vorteilen genießen Senatoren den exklusiven Zutritt zur „statuseigenen“ Senator-Lounge sowie zu den Star Alliance Gold Lounges. Als zusätzliches Incentive können Senatoren eine Begleitperson ihrer Wahl mit allen Vorzügen ausstatten. Zusätzliche Gebühren entstehen hierfür nicht. Der Check-In erfolgt für Senatoren stilsicher am First-Class-Check-In. Zudem ist im Status eine Buchungsgarantie für die Business Class bis 48 Stunden vor dem Abflug inbegriffen. Entsprechend schwierig ist es, den Senator-Status zu „erfliegen“. Satte 100.000 Statusmeilen müssen innerhalb eines Jahres erreicht werden um die heiß begehrte, goldene Senator-Karte zu erhalten.

Weitere Vorteile:

  • Bevorzugte Gepäckbeförderung
  • Senator-Hotline
  • hohe Wartenlistepriorität
  • zwei elektronische Upgrade Voucher bei Senator-Ernennung

Auch der Senator-Status mit 100.000 Statusmeilen muss innerhalb von zwei Kalenderjahren erneut erreicht werden um ihn zu verlängern. Außerdem kann mit 2.000 Euro aus der Portokasse die Verlängerung um zumindest ein Jahr erwirkt werden.

Status 5 – HON Circle Member

Der Rolls Royce unter den Vielfliegern sind die HON Circle Member von Miles and More. Überspitzt gesagt ist es zum Erreichen dieses Status notwendig, die Hauptzeit seines Lebens in einem Flugzeug zu verbringen. Unglaubliche 600.000 Statusmeilen in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren müssen gesammelt werden. Erst dann gelangt man in den erlesenen Kreis der Fluggäste mit schwarzer Mitgliedskarte. Nach Erreichen dieser Hürde genießen HON Circle Member neben alle in diesem Artikel genannten Incentives folgende, extravaganten Vorteile:

  • Zugang zum Lufthansa First Class Terminal
  • Limousinen-Service von und zum Flugzeug
  • Zugang zur First Class Lounge
  • sechs elektronische Upgrade Voucher bei Ernennung zum HON Circle Member
  • Senatorkarte für Ehe- und Lebenspartner
  • höchste Wartelistenpriorität
  • Lufthansa HON Circle Member Kreditkarte ohne Jahresgebühr
  • Buchungsgarantie bis 24 Stunden vor Abflug in der Business Class

In Anbetracht der schier unbegrenzten Möglichkeiten und Vorteile als HON Circle Member scheint dieser Status  besonders erstrebenswert zu sein. Legt man jedoch die aufzuwendende Zeit im Flugzeug neben den Status wird deutlich dass einige Stunden in der Flugzeugkabine und enorme Flugkosten zu tragen sind.

Sales Jungle Fazit

Das Beantragen einer Mitgliedschaft bei Miles and More lohnt sich auf jeden Fall. Unabhängig davon ob es eines Tages für die schwarze HON Circle Member Karte reichen sollte. Besonders für berufsbedingte Vielflieger bietet das Miles and More-Programm bereits ab dem Status des Frequent Travellers erstklassige Vorteile um das Reisen und speziell die Wartezeit vor der Reise deutlich komfortabler zu machen. Aber auch Personen und Familien die privat viel fliegen können sich über die zahlreichen Benefits freuen. Weil selbst kleine Vorteile bei zahlreichen Aufenthalten am Flughafen eine große Wirkung haben ist der FTL-Status sowohl erreichbar, als auch spürbar. Deshalb sollte man auf jeden Fall an dem Programm teilnehmen. Dafür braucht es wie beschrieben einen verschwindend geringen Initialaufwand und schon ist man Teil eines attraktiven Bonusprogramms. Und selbst wenn Sie aufgrund weniger Flugreisen Basis-Mitglied bleiben sollten – ein Eintausch der Meilen in Prämien lohnt sich allemal!

Die höheren Statuslevel Senator und HON Circle Member machen die Reise dann zum greifbaren Luxus.