Alle Jahre wieder – die Weihnachtsfeier der Firma steht vor der Tür. Eigentlich eine schöne Gelegenheit um mit den Kollegen in entspannter Atmosphäre abseits des Tagesgeschäfts anzustoßen. Trotzdem handelt es sich um eine Firmenveranstaltung bei der einige Fettnäpfchen lauern die Sie am Tag danach bereuen werden. Worauf Sie auf jeden Fall verzichten müssen lesen Sie hier. Unsere 5 No-Go´s auf der Weihnachtsfeier. 

No-Go 1: Der Klassiker: übermäßiger Alkoholkonsum

Egal wie lustig die Feier auch sein mag – übermäßiger Alkoholkonsum ist und bleibt ein absolutes No-Go. Auf der Weihnachtsfeier versammelt sich neben den Bossen die komplette Belegschaft, der Ruf als Schluckspecht ist schneller eingehandelt als einem lieb ist. Wer dazu neigt sich mit steigendem Pegel nicht mehr ganz unter Kontrolle zu haben sollte es ohnehin bei maximal ein bis zwei Gläsern belassen. Ansonsten sind peinliche Situationen die einen lange Zeit verfolgen vorprogrammiert.

 No-Go 2: Gehaltsverhandlung mit dem Chef

Sie trauen sich im Tagesgeschäft nicht Ihren Chef nach mehr Gehalt zu fragen? Dann sollten Sie es auf der Weihnachtsfeier erst Recht nicht tun. Lassen Sie Ihren Boss in Ruhe die Feier geniessen – auch er möchte mal bei einem guten Glas Wein den Abend verbringen. Ganz ohne das übliche Gejammer aus der Belegschaft. Versuchen Sie stattdessen im zwischenmenschlichen Bereich bei einem angenehmen Gespräch Punkte zu sammeln. Das ist die beste Vorbereitung auf das Gehaltsgespräch.

 No-Go 3: Nicht auftauchen

Nicht jeder hat Lust seinen Abend mit den Kollegen zu verbringen, keine Frage. Trotzdem erfordert es der Anstand sich bei einer offiziellen Feier des Arbeitgebers blicken zu lassen. Alles andere kann einem sehr schnell negativ und respektlos ausgelegt werden. Nach dem Abendessen kann man die Gelegenheit nutzen um im allgemeinen Getümmel abzutauchen und still und leise die Feier zu verlassen. Zwei Stunden Zeit auf der Weihnachtsfeier verbringen sind deutlich besser als Bosse die sich vor den Kopf gestoßen fühlen.

 No-Go 4: Unpassende Kleidung

Die Weihnachtsfeier ist ein festlicher Anlass. Dementsprechend sollte man dort auch aufschlagen. Selbstverständlich müssen Sie nicht im Smoking oder im Abendkleid erscheinen, eine Stufe über dem normalen Büro-Outfit sollte aber allemal drin sein. Bei den Herren empfiehlt sich ein Hemd mit Jeans und Sakko, bei den Damen eine Bluse mit stilvollem Blazer und Jeans eine sichere Bank. Auch wenn Sie auf der Feier glänzen möchten: vermeiden Sie tiefe Ausschnitte und zu viel nackte Haut – schließlich wollen Sie nicht billig und niveaulos wirken.

 No-Go 5: Körperliche Nähe

Je später der Abend umso besser die Stimmung – keine Frage. Egal wie gut Sie sich auf der Feier mit Kollegen oder Vorgesetzten verstehen: Körperkontakt ist ein absolutes No Go. Der Flurfunk des Büros wartet nur darauf wild diskutieren zu können wer mit wem auf der Weihnachtsfeier intensiven Kontakt hatte. Bleiben Sie auf Distanz, das erspart Ihnen am Folgetag das Gesprächsthema Nummer eins in der Firma zu sein.

 

Sales Jungle Fazit

Die Weihnachtsfeier birgt neben aller Vorfreude auch ein paar Risiken die es zu beachten gilt. Wenn Sie unsere 5 No-Go´s aktiv vermeiden ist der größte Schaden bereits verhindert. Dann steht einem entspannten Abend mit dem Kollegen nichts mehr im Wege und der Tag danach ist Business as usual.