Unser Traveltipp: Barcelona. Die wunderschöne Hauptstadt Kataloniens begeistert nicht nur durch exzellenten Fussball – sie hat weitaus mehr zu bieten. Was uns an Barcelona fasziniert hat und welche Sehenswürdigkeiten definitiv einen Besuch wert sind erfahrt ihr hier. 

Die Hafenstadt liegt direkt an der Küste des Mittelmeers und begeistert mit wundervollen Aussichtspunkten von den anliegenden Bergketten. Mit seinen insgesamt 1,62 Millionen Einwohnern innerhalb des Stadtgebiets ist Barcelona eine der größten Metropolen Europas. Kunst und ansprechende Architektur werden perfekt mit der modernen Leichtigkeit einer Mittelmeerstadt vereint, die sowohl Jung und Alt zum entdecken und entspannen einlädt. Egal ob man über die Rambla flaniert oder einen Aperol im Straßencafe genießt – in Barcelona findet sich stets der perfekte Moment um das Leben zu genießen.

Anreise / Flugdauer

Barcelona ist aus Deutschland von den Flughäfen Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf und Berlin angenehm erreichbar. Die Flugdauer beträgt im Schnitt angenehme 2,5 bis 3 Stunden. Je nach Fluggesellschaft und Zeitpunkt der Buchung sind Hin- und Rückflug bereits ab 80 Euro erhältlich. Die Fahrtzeit vom Flughafen Barcelona El Prat (BCN) ins Stadtzentrum beträgt knappe 30 Minuten bzw. 20 Kilometer. Am Besten greift man hier auf das Taxi oder einen Fahrdienst zurück, die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist relativ aufwendig und zudem mit mindestens 50 Minuten Fahrtzeit deutlich zeitintensiver.

Sehenswürdigkeiten – Sales Jungle Top 3

Barcelona ist reich an Sehenswürdigkeiten. Wir empfehlen eine Tour mit dem Hop-on Hop-off Bus zu unternehmen. So lassen sich alle Hotspots zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis erreichen. Da die meisten Anbieter zwei bis drei verschiedene Routen durch die Stadt anbieten sollte man mindestens einen 2-Tages-Pass buchen. Ein Tag reicht definitiv nicht aus um alle Stationen der Tour ausgiebig zu erkunden. Die Tickets können bequem vorab online gebucht werden – mit dem gültigen Ticket erhält man vor Ort an den Haltestellen die entsprechenden Voucher.

1. Sagrada Familia

Die Sagrada Familia ist das Wahrzeichen der Stadt und ein imposantes Highlight. Bis heute ist der von Gaudi entworfene Sakralbau nicht vollendet, zählt aber zum UNESCO Weltkulturerbe. Ein Besuch des Inneren lohnt sich allemal – die zahlreichen Details in der Bausubstanz und der kunstvollen Verarbeitung sind mehr als beeindruckend. Tipp: Wer die prunkvolle Kirche von innen besichtigen möchte sollte die Tickets unbedingt vorab buchen. Vor Ort sind meist nur noch einzelne Termine zu unattraktiven Zeiten erhältlich. Günstig ist der Besuch allerdings nicht – der Basispreis startet ab ca. 15 Euro pro Person.

2. Park Güell

Auch der Park Güell ist ein Werk des berühmten Künstlers Antoni Gaudi. Der weitläufige Park lädt zum Erkunden und Entdecken ein. Am höchsten Punkt des Parks hat man einen wundervollen Ausblick über die gesamte Stadt. Die perfekte Mischung aus Kunst und Natur eignet sich hervorragend zum entspannen – und ist obendrein kostenlos. Über den gesamten Park verteilt geben Artisten, Künstler und Verkäufer ihr Angebot zum Besten, ohne dabei aufdringlich oder nervend zu sein. Besonderes Augenmerk sollte man auf die wundervolle Bruchkeramik, die Pavillons, Türme und Terrassen werfen – der Stil Gaudi´s wird hier mehr als eindrucksvoll ersichtlich.

3. Tibidabo

Stattliche 520 Meter Höhe legt der Tibidabo auf´s Parkett – und ist damit der höchste Berg der Collserola Bergkette. Neben dem gigantischen Ausblick auf die Stadt beinhaltet der Tibidabo einen eigenen Vergnügungspark. Die Tickets können direkt vor Ort gekauft werden. Wichtig: wer in den Genuss von Karussell, Riesenrad, Achterbahn und weiteren Attraktionen kommen möchte sollte Geduld mitbringen – die Warteschlangen an den Fahrgeschäften sind zum Teil sehr lange. Ebenfalls sehr beeindruckend, und direkt am Eingang des Vergnügungsparks ist die Sagrada Corazon. Die Kirche bietet neben der beeindruckend Architektur eine traumhafte Aussichtsplattform um den Blick über die gesamt Stadt schweifen zu lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Unsere Top 3 ist selbstverständlich nicht alles was es in Barcelona zu erkunden gibt. Nachfolgende Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls einen Besuch wert:

  • Camp Nou – FC Barcelona
  • Montjuic
  • Font Magica
  • La Rambla
  • Casa Mila
  • Casa Batllo
  • Montserrat
  • Hafen
  • Barri Gotic

Egal für welchen Besuch man sich entscheidet – letzten Endes bestechen alle Orte durch einen eigenen Charakter der zum verweilen einlädt. Die angenehme Art der Katalanen tut ihr Übriges um sich nicht nur wohl, sondern sich fast schon wie zu Hause zu fühlen.

Kulinarik

Wunderbare Restaurants, Cafe´s und Bars verwöhnen die Besucher mit hervorragenden Meeresfrüchten, Fischgerichten, Tappa´s und Paellas. Wer essen geht sollte dies zu eher späterer Stunde, ab circa 21 Uhr tun. Von Hektik ist hier keine Spur – beim Essen lassen sich die Katalanen Zeit. Eine absolut angenehme und beeindruckende Eigenschaft die begeistert und uns deutschen ebenfalls sehr gut zu Gesicht stehen würde! Eine Empfehlung einzelner Restaurants und Lokalitäten wäre allerdings äußerst schwer. Der Gesamteindruck war durchweg positiv und die angebotenen Speisen sehr hochwertig. Einzig der Thunfisch in mehreren Restaurants der Stadt verdient nochmals besondere Anerkennung – in solch grandioser Qualität haben wir bisher noch keinen Fisch dieser Sorte genossen.

 

Am Abend – Nachtleben

Barcelona weiß nicht nur durch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu begeistern. Auch das Nachtleben hält jedem europäischen Vergleich stand. Wer glaubt auf das Wochenende warten zu müssen um ordentlich ausgehen zu können wird eines Besseren belehrt. Das Nachtleben ist äußerst facettenreich und vielfältig. Anlaufpunkt ist hier auf jeden Fall der Strand Barcelonas. Hier geben sich die Nachtclubs Tür an Tür die Ehre, so dass für jeden Nachtschwärmer etwas passendes dabei ist. Tipp: zahlreiche Clubs haben hauseigene Restaurants. Einfach in den Restaurants essen gehen und dann direkt in den Clubs wechseln – freier Eintritt und keine Warteschlange. Das Essen ist ebenfalls hervorragend. Die besten Clubs am Strand sind aus unserer Sicht:

  •  Opium Club
  •  Pacha
  •  Carpe Diem
  •  Bestial

Die Katalanen sind als „Party-Volk“ äußerst angenehm – keine Spur von Aufdringlichkeit oder Aggressivität. Hier zählt allein die Musik und die gemeinsame Zeit. Wer am Hafen feiern möchte sollte allerdings vorher zum Bankautomaten. Die Preise für Cocktails und Longdrinks sind leicht über dem deutschen Niveau.

Sales Jungle Fazit

Ein Artikel reicht kaum aus um alle Facetten dieser wundervollen Stadt zu beschreiben. Barcelona bietet für jeden das passende Angebot. Egal ob gut geplanter Tagesablauf oder spontanes schlendern und Entdecken der Stadt. Hier findet jeder das wonach er sucht. Was die Suche nach passenden Hotels betrifft kann in jedem Fall das Stadtzentrum als Ausgangspunkt empfohlen werden. Rund um den Placa de Catalunya hat man den besten Start um schnell und zielgerichtet in alle Richtungen zu kommen. Hotels rund um diesen zentralen Platz sind daher die Beste Wahl. Die lebensfrohen Katalanen sind offen, herzlich und zuvorkommend, das macht den Aufenthalt in der Hafenmetropole zu einem mehr als wiederholenswerten, angenehmen Erlebnis.