Der Biotechriese Gilead Sciences Inc. arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung eines wirksamen Medikaments gegen das weltweit ausgebreitete Coronavirus. Erste Tests mit dem hauseigenen Medikament Remdesivir laufen vielversprechend und bringen den Konzern in eine aussichtsreiche Marktposition. Ob sich der Einstieg lohnen könnte lesen Sie nachfolgend. Unsere Aktie der Woche: Gilead Sciences Inc. 

Gilead Sciences Inc. – Zahlen, Daten, Fakten

Die Gilead Sciences Inc. (WKN 885823) ist gemessen am Jahresumsatz von 22 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2019 einer der größten Biotech-Konzerne der Welt . Circa 9.000 Mitarbeiter zählt das Unternehmen an den vorhandenen Standorten in Nordamerika, Europa und Australien. Der Hauptsitz befindet sich in Foster City, Kalifornien. Gilead´s Kernaktivitäten beinhalten Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten gegen u.a. Aids, Hepatitis B, Hepatitis C, Arthritis, Blutkrebs und Zirrhose.

Kursverlauf 

Mit einer Kursentwicklung von Plus 38,49 Prozent (1 Jahr), Plus 22,80 Prozent (3 Jahre) und Minus 18,92 Prozent (5 Jahre) zeigt die Aktie in der jüngeren Vergangenheit einen klar erkennbaren Aufwärtstrend, hat aber definitiv noch ausreichend Wachstumsmöglichkeiten. Aktuell bewegt sich der Kurs konstant nach oben, nicht zuletzt aufgrund der ersten Erfolge bei der Bekämpfung des Coronavirus. Das 52 Wochen-Hoch liegt bei 84,99 Euro, der Tiefpunkt in der Einjahres-Betrachtung liegt bei mageren 55,19 Euro. Gemessen am Allzeithoch von 108,67 Euro aus dem Jahr 2015 wird deutlich dass noch deutlich Potential für weitere Kurszuwächse vorhanden ist.

Dividende steigt konstant

In puncto Dividende verfolgt Gilead Science Inc. bereits im fünften Jahr in Folge die Politik der konstanten Steigerung der Quartalsdividende. Mit einer Erhöhung von satten 8 Prozent auf 0,68 US-Dollar Quartalsdividende im Vergleich zum Vorjahr bereitet der Titeln seinen Anlegern neben der aktuellen Kursentwicklung zusätzlich Freude.

Firmenzukäufe bauen Portfolio aus

Gilead baut – nichts zuletzt aufgrund der üppig gefüllten Kassen – das Firmenportfolio zielgerichtet aus um sich in allen relevanten Wachstumsmärkten zu positionieren. So wurden vor kurzem für knapp 5 Milliarden US-Dollar der Krebsspezialist Forty Seven und für 12 Milliarden US-Dollar der Gentherapiespezialist Kite Pharma zugekauft. In Zeiten von weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrisen sind solche Großinvestitionen ein klares Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Diese Akquisitionen sorgten auch bei den Anlegern für Freude, durch die hinzugewonnene Produkt- und Forschungskompetenz dürfte weiteres Potential für Kurszuwächse entstehen.

 

Sales-Jungle Fazit

Die Gilead Sciences Inc. könnte einer der großen Profiteure der Corona-Krise werden. Nach ersten, aussichtsreichen Medikamenten-Tests ist davon auszugehen dass die Kalifornier bald mit einem zugelassenen Medikament zur Behandlung des Virus am Markt aktiv werden. Hier ist mit deutlichen Absatz- und Umsatzzuwächsen aufgrund der flächendeckenden Ausbreitung der Krankheit zu rechnen. Doch nicht nur Corona beflügelt die Aktie. Die gezielten Zukäufe zur Stärkung der Wettbewerbsposition, gepaart mit einem starken Bestandsportfolio werden Gilead in Zukunft zusätzlichen Aufschwung bei der Geschäftsentwicklung verleihen. Es ist davon Auszugehen dass sich der Kurs weiter nach oben entwickeln wird. Abgerundet wird der Titel mit einer soliden Dividendensteigerungs-Politik des Unternehmens und ist deshalb in jedem Depot ein absoluter Volltreffer.