Wer an der Spitze der Abteilung, des Bereichs oder gar des Unternehmens steht braucht mehr als nur klassische Management-Qualitäten um mit seinem Team die Ziele zu erreichen. Was macht einen wirklich guten Chef aus? Wir zeigen die fünf wichtigsten Skills die jeder Chef braucht.

Unternehmen haben hohe Erwartungen an Ihre Führungskräfte – sie stehen für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in der Verantwortung. Doch Chef sein bedeutet mehr als Zahlen, Daten und Fakten die den Erfolg oder Misserfolg des eigenen Handelns belegen. Mitarbeiter die Leistungen im Sinne des Vorgesetzten bringen sollen brauchen nicht nur fachliche Führung – sondern auch persönliche Pflege. Mit nachfolgenden Skills haben Führungskräfte die höchsten Chancen die gesteckten Ziele mit einem funktionierenden Team zu erreichen.

Skill 1 – Ziele definieren und kommunizieren

Jedes Team braucht klare Ziele – umso wichtiger ist es dass diese durch die Führungskraft klar definiert sind und entsprechend kommuniziert werden. So weiß jeder wo die Reise hingehen soll – das erleichtert das gemeinsame Arbeiten auch unter den Kollegen immens. Wichtig: auch wenn man vor Ehrgeiz strotzt sollten die Ziele ambitioniert, aber trotzdem erreichbar sein. Sind die Anforderungen zu hoch wirkt das schnell demotivierend und die Resultate werden den Erwartungen nicht entsprechen.

Skill 2 – Klare Entscheidungen treffen

Worthülsen und schwammige Aussagen sind auf dem Chefsessel fehl am Platz. Eine zentrale Fähigkeit guter Vorgesetzter ist es klare Entscheidungen zu treffen. Auch wenn die Maßnahmen oft unpopulär sind um im Team nicht zu Begeisterung führen – den schwarzen Peter muss man als Führungskraft des öfteren annehmen. Wer Schwierigkeiten hat sich klar festzulegen und seine Entscheidung zu verteidigen dürfte schneller als ihm lieb ist Probleme bekommen. Deshalb gilt: klare Aussagen ans Team, auch wenn es dem ein oder anderen mal nicht passen sollte.

Skill 3 – Aufgaben delegieren 

Auch wenn man gerne möchte – man kann nicht alles selbst erledigen. Das gibt aber weder die Zeit her, noch ist es die Aufgabe sich um alles selbst zu kümmern. Hier ist Vertrauen in das Team und jedes einzelne Team-Mitglied angesagt. Jeder Mitarbeiter hat individuelle Stärken und Schwächen. Als Vorgesetzter müssen die Aufgaben entsprechend der Kenntnisse und Fertigkeiten jedes Einzelnen verteilt werden. Nur so erhält man qualitativ den höchstmöglichen Output. Hier gilt es mit feiner Klinge auszuwählen wer der Beste für die Aufgabe ist um sich wieder ruhigen Gewissens anderen Themen widmen zu können.

Skill 4 – Konflikte bemerken und lösen 

Viele Leute, viel Ärger. In einem Team prallen unterschiedlichste Persönlichkeiten aufeinander. Ein Wunder dass es nicht tagtäglich zur Eskalation kommt. Grundsätzlich gilt: Emotionen sind herzlich willkommen – das ist immer ein Indikator für hohe Leidenschaft. Als Chef muss man hier abwägen was noch konstruktiv und förderlich für die Team-Performance ist, und was hingegen schädlich ist. Deshalb gilt es nah am Team zu sein, Konflikte frühzeitig zu erkennen und diese entsprechend zu lösen bevor einzelne Themen eskalieren.

Skill 5 – Motivation und Anerkennung

Wer hört nicht gerne die zwei einfachen aber wirkungsvollen Wörter „gut gemacht“? Ein funktionierendes Team braucht nicht nur Motivation durch klare Ansprache, definierte Ziele oder Vertrauen – sondern auch zur rechten Zeit die entsprechende Anerkennung. Nicht nur nach dem Abschluss eines Projekts oder eines Geschäftsjahres. Lob und Anerkennung wirkt auch mitten in den Projekten oder unterjährig wahre Wunder. Ein lobendes Wort zwischendurch zeigt den Mitarbeitern dass ihre Arbeit zur Kenntnis genommen und wertgeschätzt wird und ist somit ein kostenloser Performance-Booster für jede Führungskraft.

 

Wer die 5 Basic-Skills die jeder Chef braucht abbildet ist zusammen mit seinem Team auf einem guten Weg erfolgreich zu sein. Die täglichen Herausforderungen für Chefs sind natürlich weitaus komplexer – jedoch ist öfter als man denkt die Erfüllung der Grundvoraussetzungen der Schlüssel zum Erfolg.