Kaum ein börsennotiertes Unternehmen konnte in der jüngsten Vergangenheit so begeistern wie die Microsoft Corporation. Beständig hält sich der „Computer-Dino“ in unserer tagtäglichen Welt und scheint trotz steigendem Wettbewerbsumfeld ungebrochen aufzublühen. Ob die Aktie eine Kaufempfehlung ist haben wir uns angeschaut.  

Microsoft Corporation Zahlen, Daten, Fakten

Die Microsoft Corporation (WKN 870747) ist mit derzeit 144.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von 110,36 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2018 der größte Softwarehersteller weltweit. Das 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründete Unternehmen mit Sitz in Redmond (Washington) ist mit einer Marktkapitalisierung von 1,04 Billionen US-Dollar das größte Unternehmen der Welt.

Kursverlauf 

Das Kurswachstum beträgt 35 Prozent (1 Jahr), 145 Prozent (3 Jahre) und unglaubliche 243 Prozent (5 Jahre). Das zeigt, dass die Microsoft Corporation sich nicht auf den Lorbeeren vergangener Tage ausgeruht, sondern Konsequent neue Produkte und Services entwickelt hat um der rasanten technischen Entwicklung Stand zu halten und diese aktiv zu prägen. Der aktuelle Kurs bewegt sich zwischen 140 und 143 US-Dollar. Das 52-Wochenhoch liegt bei 145,67 US-Dollar, das 52-Wochentief bei 93,96 US-Dollar. Das durchschnittliche Kursziel wird auf 141 US-Dollar taxiert.

Cloud Geschäft als Wachstums-Booster

Lange war Microsoft an der Börse unscheinbar und nahezu unattraktiv für Anleger, doch dieses Blatt hat sich komplett gewendet. Grundlage dieses Wandels war mit Sicherheit hauptsächlich das Cloud-Geschäft. Hier hat sich Microsoft über die Plattform Azure und die Verlagerung der MS-Office-Software auf Cloud-Basis exzellent bei Firmen- und Privatkunden positioniert und die idealen Voraussetzungen geschaffen um in der wachstumsträchtigen Sparte nachhaltige Gewinne zu erwirtschaften. Dies wird unter anderem dadurch deutlich dass der Umsatzanteil aus der Cloud-Sparte bereits über 30 Prozent beträgt, Tendenz steigend. Ein Ende dieses Wachstums scheint auch mittelfristig nicht in Sicht.

Zuverlässige Dividende

Seit 2003 erhalten die Aktionäre der Microsoft Corporation eine Quartalsdividende, diese betrug zuletzt 0,49 US-Dollar pro Anteilsschein. Seit 15 Jahren am Stück erfreut Microsoft seine Anleger mit steigenden Dividenden, die Dividenden-Steigerungsrate von 14 Prozent kann sich hierbei absolut sehen lassen. Eine Abkehr von dieser Dividendenpolitik ist aufgrund der hervorragenden Geschäftszahlen nicht in Sicht und dürfte auch perspektivisch Bestand haben.

Sales-Jungle Fazit

Die Microsoft Corporation ist trotz der rasanten Kursanstiege der vergangenen Monate weiterhin ein hochattraktives Investment. Durch die strategische Positionierung im Cloud-Geschäft mit durchdachten Lösungen für Unternehmens- und Privatkunden sowie das enorme Know-How innerhalb des Unternehmens können Anleger auch in Zukunft mit steigenden Unternehmensgewinnen rechnen die einen positiven Einfluss auf den Kursverlauf und die Dividende haben werden. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist jedenfalls nicht in Sicht, so dass die Aktie auch weiterhin eine Kaufempfehlung bleibt.